Outgoing students

Beratungsangebot

Sie haben sich umfassend informiert und/oder haben konkrete Fragen? Dann richten Sie Ihre Anfrage mit Fachangabe und Semesterzahl an: international.nullneun@uni-mainz.de und vereinbaren Sie einen Gesprächstermin.

News

  • Das Team Outgoing der Abteilung Internationales (INT) der JGU bietet im Sommersemester 2022  jeweils mittwochs um 17 h Info-Veranstaltungen zu auslandsrelevanten Themen an. Die Veranstaltungen werden über MS Teams angeboten.
  • Über die Forthem-Allianz der JGU stehen neue Erasmus-Studienplätze ab dem WiSe 2022/23 zur Verfügung, z.B. in Lettland, Rumänien, Finnland und Polen.
  • "Climate Crisis and Climate Action" - internationale und interdisziplinäre Vortragsreihe vom FORTHEM Climate and Resources Lab. 24.05. CLIMATE & NATURE. 01.06. CLIMATE & SOCIETY. 17:30 - 19:00 Uhr BigBlueButton.

Das Wichtigste zum Auslandsaufenthalt, zu Stipendien & Co. auf einen Blick:

Für Ihr Fach findet jeweils im Wintersemester (Oktober bis Dezember) je eine Auslandsinfoveranstaltung statt. Die Termine und Informationen zu Zeit und Ort werden rechtzeitig zu Beginn des Wintersemesters hier veröffentlicht.

Es findet gerade keine Auslandsinfoveranstaltung statt, Sie möchten sich aber dennoch informieren? Dann sehen Sie sich die Präsentation der letzten Auslandsinfo in Ihrem Fach an an.

  • Vergabe von Erasmus+ Studienplatz durch Erasmus-Koordinator:in im Fach
  • i.d.R. Bewerbungsverfahren einmal jährlich im Laufe des Wintersemesters für ein Auslandsstudium an der Partnerhochschule für das kommende akademische Jahr, also Wintersemester UND Sommersemester
  • Bewerbungsfristen Chemie/BMC/Pharmazie/Geographie: 15.01., Geowissenschaften: 31.01.
  • Bewerbung um Erasmus+ Stipendium im Anschluss an die Platzzusage bis Ende Februar
  • Häufige Auswahlkriterien: akademische und persönliche Motivation, Studienvorhaben, bisherige Studienleistungen, Sprachkenntnisse, soziale Gesichtspunkte
  • keine Bewerbungsdeadline für Vergabe des Praktikumsplatzes
  • finanzielle Unterstützung durch Erasmus+ Mobilitätszuschuss für regulär immatrikulierte Studierende über den EU-Servicepoint der Abteilung Internationales, JGU
  • gefördert werden können Pflichpraktika und freiwillige Praktika mit Studienbezug, die vom Fachbereich anerkannt werden bzw. über den EUROPASS gewürdigt werden
  • es muss ein Vollzeitpraktikum absolviert werden
  • ein Praktikum kann in verschiedenen Formen stattfinden: physische Präsenz von mindestens 2 Monaten (long term), als blended mobility, die eine physische Präsenz von 5-30 Tagen (short term) vor Ort in einem Teilnahmeland beinhaltet sowie eine virtuellen Komponente
  • Deadline für Bewerbung ERASMUS+ Praktikumsstipendium: bis spätestens 2 Monate vor Praktikumsantritt
  • Nehmen Sie ebenfalls mit dem EU-Servicepoint Kontakt auf, wenn Sie kurzfristig ein Auslandspraktikum planen, damit geprüft werden kann, ob eine Förderung möglich ist. Eine rückwirkende Förderung ist nicht möglich.

RISE steht für Research Internships in Science and Engineering.

  • Das Programm richtet sich an Bachelorstudierende aus den Natur-, Lebens- und Ingenieurwissenschaften
  • Die Praktika dauern zwischen anderthalb und drei Monaten
  • Die Praktika finden im Sommer in der vorlesungsfreien Zeit statt
  • Forschende von akkreditierten Hochschulinstituten und Forschungseinrichtungen auf der ganzen Welt bieten Praktikumsprojekte an
  • Arbeitssprache ist in der Regel Englisch
  • Der DAAD vermittelt und unterstützt die Studierenden mit einem Stipendium
  • Bewerbungszeitraum: 01. November – 15. Dezember eines Jahres für ein Sommerpraktikum im darauffolgenden Jahr

Internationale Studien- und Ausbildungspartnerschaften (ISAP) ist ein Förderprogramm des DAAD für einen 6-monatigen Studienaufenthalt an der

  • University of Massachusetts, Amherst/USA
  • Kyushu University, Japan
  • Seoul National University, Südkorea
  • University of Toronto, Kanada
  • Bewerbungsfrist: meist Ende November eines Jahres für einen 6-monatigen Studienaufenthalt im Folgejahr. Nähere Informationen bei Frau Fehser (Sekretariat Makromolekulare Chemie)
  • PROMOS-Stipendium: Über das "Programm zur Steigerung der Mobilität von deutschen Studierenden“ werden vorwiegend Auslandsaufenthalte in Außereuropa bis zu einem halben Jahr gefördert. Die JGU Mainz beteiligt sich an PROMOS mit der Ausschreibung folgender Förderlinien: Studienstipendien, Forschungsaufenthalte für Abschlussarbeiten, Praktika, Sprchkurse/Fachkurse, Studienreisen. Näheres unter https://www.studium.uni-mainz.de/promos/
  • Studienplatzvermittler GOstralia!-GOzealand! zusammen mit australischen Universitäten zahlreiche notenunabhängige Voll- und Teilstipendien (50%) für ein Auslandssemester mit Studienstart im Wintersemester 20222 oder Sommersemester 2023. Aktuelle Angebote unter: www.gostralia-gozealand.de/restart.
  • Chemie/Biomedizinische Chemie (folgen)
  • Pharmazie (folgen)
  • Geographie (folgen)
  • Geowissenschaften (folgen)

Weiterführende Links Auslandsaufenthalte


Ihre Ansprechpartnerin:

Dr. Sandra Schellack
Tel+ 49 6131 39-28983
E-Mail